:: L'Archi

Lage

Pers.

Altissima
stagione

Haupt-saison

Neben-
saison

km bis

Poder Aiuola

5+1

1.600,- €

1.270,- €

1000,- €

km

Pool

Haus-tiere

Reinigung

Strom/Gas

Heizung

Kaution

ja

ja

70,- €

inklusive

4,50 € m³/ Gas

200,- €

Saisonzeiten:
"Altissima stagione": 21.07. - 25.08.18
Hauptsaison: 07.07. - 21.07.18 + 25.08. - 08.09.18
Nebensaison:
31.03. - 07.04.18 + 28.04. + 07.07.18

+ 22.12.18 - 05.01.2019


Der Rest ist Vor-/Nachsaison und kostet 730,- Euro

Zu Ostern und Weihnachten/Silvester gelten die NS-Preise
Hunde kosten 20,- Euro pro Aufenthalt

Wäschepaket:inklusive

| zurück | drucken | email | weitere Bilder |

 

Podere Aiuola

 

Die Toscana ist eine Landschaft, die Vergangenheit und Gegenwart, Ruhe und Trubel, harmonisch vereint. Einsame Bauernhäuser auf den typischen Hügeln, zwischen Weinbergen und Olivenhainen, aus alten Feldsteinen erbaut, prägen die Landschaft. Bilder, die uns die Beschaulichkeit und Ursprünglichkeit zeigen, die man meist nur von alten Fotos kennt, sind hier Gegenwart.

Im Podere Aiuola, diesem wunderschönen, toscanischen Bauerngehöft, das mit sehr viel Geschmack und Einfühlungsvermögen renoviert wurde, werden Sie alles finden, was Sie sich von einem Toscanaurlaub erträumen.
Wenn man um die letzte Wegbiegung fährt, sieht man zuerst einmal das Wahrzeichen des Südens, eine wunderschöne, alte Palme, die das Haus des Besitzers im Hintergrund fast verdeckt. Ein Baldachin von Blätterranken, ein paar Kätzchen in der Sonne, ein stolzer weißer Maremmenhund - ein kleines Paradies.

Links davon, der ehemalige Stall, wurde in zwei großzügige Wohnungen umgebaut, jede mit 110 qm Wohnfläche und eigenem Eingang. Eigentlich müsste man sie als Reihenhäuser bezeichnen, da sie wie folgt aufgeteilt sind:

 

L'Archi

ist ganz gleich wie Giare.

Auch hier gibt es auf der Gartenseite eine überdachte Terrasse und zusätzlich links vom Haus eine kleine "Piazza", die nur den Gästen von Archi zur Verfügung steht. An der Hausmauer ist eine interessante Besonderheit. Direkt aus den alten Steinen wachsen zwei Kapernstöcke. Der Besitzer, der sehr stolz darauf ist, hat erzählt, dass sie nur noch in alten Mauern, die nicht mit Zement renoviert wurden, zu finden sind. Will man einen Ableger, muss man eine Frucht pflücken, sie in eine getrocknete Feige stecken, dann sprießt sie (wenn man Glück hat) und dann braucht man eine sonnige, alte Mauer und die Wärme des Südens, damit sie wächst. Wir denken, es ist besser Sie erfreuen sich in Ihren Urlaubstagen am Anblick der Kapern, denn für den kalten Norden ist das nichts. Auch auf dieser Seite gibt es ein eigenes Kräutergärtchen.


Le Giare und Archi sind durch eine extra starke Verbindungstür im Obergeschoss voneinander getrennt. Diese kann aber, wenn befreundete Familien anreisen, auf Wunsch geöffnet werden.

Nach den Provinzen Siena und Florenz hat jetzt auch Grosseto mit sofortiger Wirkung die "tassa di soggiorno" (Aufenthaltssteuer) für Touristen eingeführt. Sie muss von allen Hotels, Pensionen und Agriturismi gesondert kassiert werden und wird direkt an die Provinz weiter geleitet, die damit "Verbesserungen für den Tourismus" vornehmen kann. Privathäuser sind nicht davon betroffen. Die Steuer beträgt 1 Euro pro Tag und Person für maximal 7 Tage (auch bei einem längeren Aufenthalt werden also nur höchstens 7 Euro pro Person fällig). Auch Gäste, die mehrmals im Jahr in diese Gegend kommen, müssen nur einmal zahlen. Kinder bis 14 Jahren sind von dieser Steuer ausgenommen.